HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt

HTT-Skyguide 2011:   Planetoiden, Kometen, Zodiakallicht ...
  Information  CZ / D


Beobachtungstipps  +  Aufsuchkarten
Mondsichel + Mars  im Zodiakallicht am Morgenhimmel
 
Mars - im Sternbild Krebs - ist am Morgenhimmel sichtbar.  Mit einer Helligkeit von nur 1,3 mag und knapp über 5" scheinbarem Durch- messer ist er aber immer noch kein attraktives Objekt für das Fernrohr. Am Morgen des 23. September 2011 - ungefähr 2 Stunden nach Mitternacht - können wir die abnehmende Mondsichel knapp 5° südlich vom Planeten am Osthimmel entdecken.

Einen Morgen später hat sich die Mondsichel noch etwas weiter von Mars entfernt und steht dann gegen 4:00 Uhr ca. 13° südöstlich unseres roten Nachbarplaneten, inmitten des Zodiakallichts. Für diejenigen, die aufgeblieben sind, ergibt sich ein herrliches Fotomotiv - bei klarer Luft ist auch der weit gestreckte Zodiakallichtkegel sichtbar und fotografierbar - in den Nachtstunden zuvor (sowie dann am Sonntag früh) ohne Mondlicht auch der gesamte Ekliptiklichtbogen mit Gegenschein:

Blick über die HTT-Wiesen in Richtung Osten - am 23. + 24. September, jeweils früh um 4:00 Uhr MESZ.
Darstellung mit dem realen Jeßnigker HTT-Horizont (unten als Bild vom 10. HTT eingefügt).

Airglow und Zodiakallicht(brücke) werden erst am Ende der Freitag-Nacht (= Samstag früh, 24. 09.) bzw. noch besser in der Samstagnacht - also dann Sonntag früh - gut sichtbar sein.  Mi.- und Do.-Nachtr stört nach Mitternacht leider etwas die relativ helle Mondsichel.
Ein regelrechter Leckerbissen - visuell wie fotografisch - wird am 23. und 24. September früh die Komposition von:
- Mondsichel mit aschgrauem Licht,
- Mars,
- den hellen Sternen des Winterhimmels in den Sternbildern Zwillinge, Orion, Stier...
- und dem (in jedem Falle sichtbaren hellen, inneren Teil des) Morgen-Zodiakallichts sein:


Die Planetenparade Mars, Jupiter und Uranus im Zodiakallicht-Band - Letztgenannter steht inmitten des Gegenscheins.


Jedem, der bis zum Morgengrauen durchhält, erwartet auch auf dem 12. HTT wieder ein besonderer Leckerbissen:  Wie immer wird das Zodiakallicht über dem Osrt-Horizont sichtbar sein. Die Lichtbrücke erstreckt sich vom Sternbild Löwe, über den Krebs bis hinauf zu den Zwillingen - und - bei sehr guten atmosphärischen Verhältnissen - über den gesamten Himmel !!

Die Zodiakallichtbrücke:  Aufnahme von Petr Skala  beim 11. HTT im Sept. 2010 - hineinkopiert die diesjährigen Planetenpositionen von Mars, Jupiter und Uranus. - Umfangreiche Informationen zum Bild findet man hier.

Kometen und Asteroiden
 
Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen "HTT-Kometen": C/2009 P1 Garradd soll im Februar 2012 die 6. Größenklasse erreichen. Jetzt - Ende September 2011 - ist der Schweifstern nach Einbruch der Dunkelheit schon sehr leicht im Fernglas als 7 mag - Objekt im südöstlichen Teil des Sternbilds Herkules zu beobachten:


Komet Garradd zwischen dem 22. und 26. Sept. 2011 - Position jeweils um 0:00 UT (2:00 MESZ).

Der Komet bildet mit den Sternen 109 und 106 Herculis ein langgezogenes Dreieck und steht ungefähr 2 Grad südlich von ihnen.  Nach dem Ende der astronomischen Dämmerung hat er seine Kulmination schon hinter sich und befindet sicht noch 50° hoch im Südwesten. Am besten beobachtet man Garradd noch in der ersten Nachthälfte, weil er nach Mitternacht schnell in Richtung Horizont absinken wird. Durch seine Helligkeit ist er ein auffälliges Objekt für jedes Beobachtungsinstrument. Visuell dürfte im Teleskop eine mehrere Bogenminuten große Koma mit deutlich sichtbarem Schweif erkennbar sein.



Nachfolgend nun die Aufsuchkarten der beiden größten Himmelskörper im Planetoiden-Gürtel:

(1) Ceres


Der knapp 1.000 km durchmessende Zwergplanet (1) Ceres kulminiert rund 1 Stunde nach Mitternacht und erreicht dabei eine Höhe von 20°. Mit einer Helligkeit von 7,7 mag ist auch dieser Himmelskörper schon ein Objekt für den Feldstecher und zieht seine Bahn im Grenzgebiet der Sternbilder Walfisch und Wassermann, 1,5° westlich von 2 Ceti.

Bei sehr gutem Seeing ist Ceres in mittleren und größeren Teleskopen als kleine Scheibe sichtbar - eine sicher sehr reizvolle Beobach- tungsaufgabe, auch für Planetenfotografen...



(2) Vesta - der hellste (weil unserer Erde am nahesten kommende) der großen Asteroiden des Hauptgürtels - stand zwar bereits Anfang August in Opposition zur Sonne, ist aber mit einer Helligkeit von 6,8 mag immer noch sehr einfach in Ferngläsern sichtbar. Er zieht seine Bahn tief im Süden - im Sternbild Steinbock - 1° südwestlich von Psi Capricorni und kulminiert gegen 22:00 Uhr MESZ nur knapp 12° hoch über dem Horizont:

Scheinbare Bahn des Asteroiden (4) Vesta vom 22. bis 26. September 2011, jeweils 0:00 UT (internation. Ephemeridenzeit = 2:00 MESZ, Grenzgröße in der Karte: 10,5 mag - Norden ist oben, Osten links).



(912) Maritima - wird am frühen Morgen des 25. September 2011 den Stern TYC 2447-00490-1 bedecken. Letzterer ist 9,9 mag hell, der Planetoid 13,7 mag.  Der (vom HTT-Stammgast Guido Wortmann) berechnete Zeitpunkt dieses besonderen Ereignisses liegt in Jeßnigk bei 03:52:18 UT - also 05:52 Uhr MESZ. Leider befinden wir uns hier schon lange nach dem Einsetzen der Astronomischen - und kurz vor Beginn der Nautischen Dämmerung: Sonnenaufgang ist um 06:57 Uhr MESZ.  Bei klarer Luft sollte aber in mittleren und größeren Fern- rohren (und an diesen dürfte auf dem HTT ja kein Mangel bestehen ;-)) das Schauspiel trotzdem optisch/visuell und videografisch zu ver- folgen sein.

Quelle: Steve Preston www.asteroidoccultation.com.

Guido möchte auf dem HTT eine diesbbez. Videodemonstration vorführen - besten Dank dafür! Wenn beide Objekte auf dem Film sichtbar werden, ist sicher auch ein naher "Vorbeiflug" des kleinen Planetoiden am Stern sehr reizvoll...



Nachfolgend nun die Links zu den anderen Abschnitten HTT-Skyguides 2011:
Planeten
DEEP SKY                                                                                  ... und hier geht es zurück zur Skyguide Übersicht 2011.
HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt