| HOME | HTT Aktuell | HTT Rückblick | Galerie | Termine | ATS | Verein | News | Sternwarte | Kontakt | 

HTT-Skyguide 2011:   Planeten
  Information  CZ / D


Beobachtungstipps  +  Aufsuchkarten
Mondphasen-Kalender für den Zeitraum 22.-30. September 2011: 


Jupiter
Jupiter - im Sternbild Widder - ist mit -2,8 mag scheinbarer Helligkeit das auffälligste Objekt am Nachthimmel.
Er steht zwar erst Ende Oktober 2011 in Opposition zur Sonne, kann jedoch bereits beim 12. HTT die gesamte Nacht gesehen werden (Kulmination am 24.09. früh: 3:26 Uhr MESZ). Es lohnt sich also, den Riesenplaneten und den Tanz seiner hellsten Monde zu beobachten.


Durchgang des GRF (System II) - Zeiten in MESZ (CEST)    

22.09.2011     20:29
23.09.2011     06:24
24.09.2011     02:15
24.09.2011     22:07


Jupitermond-Ereignisse - Zeiten in MESZ (CEST)    

22.09.2011     19:46      I     SA
22.09.2011     20:41      I     DA
22.09.2011     21:56      I     SE
22.09.2011     22:48      I     DE
23.09.2011     06:44     II     SA
25.09.2011     00:50     II     VA
25.09.2011     04:56     II     BE

BA + BE:    Anfang + Ende der Bedeckung des Mondes durch Jupiter
VA + VE:    Anfang + Ende der Verfinsterung des Mondes durch Jupiter
DA + DE:    Anfang + Ende des Durchgangs des Mondes vor Jupiter
SA + SE:    Anfang + Ende der Sichtbarkeit des Mond-Schattens auf Jupiter



22. September, 20:42 Uhr CEST: Transit / Schattenwurf von Io

Im Bild hier der Anblick des Jupiters am 22. Sept. 2011, um 20:42 Uhr.
Bei sehr gutem Seeing lassen sich in Instrumenten ab etwa 12" Öffnung Details auf den Jupitermonden erkennen.

Beim Io-Durchgang am 22.09.2011 befindet sich Jupiter zu Beginn des Ereignisses leider nur 3° hoch über dem Ost-Horizont, mit dementsprechend schlechten Seeingbedingungen. Allgemein beginnen mit dieser Opposition jedoch die "guten Jupiterjahre": der Planetenriese hat beim HTT 2011 + 13,2° Deklination, was in Jeßnigk 51,5° Kulminationshöhe bedeutet, da dürften sich visuelle und fotografische Beobachtungen ab Mitternacht sehr lohnen...
Uranus
Uranus - im Sternbild Fische - kommt am 26. September 2011 in Opposition zur Sonne und erreicht eine scheinbare Helligkeit von 5,7 mag. Damit steht er während des 12. HTT inmitten des Gegenscheins (!) und sollte trotzdem bereits mit bloßem Auge sichtbar sein.
Am 25. September befindet sich der Planet mit 19,08 AE zudem auch in Erdnähe. Eine optimale Zeit, ihn zu beobachten, insbesondere ab Mitternacht, weil er kurz danach seine höchste Stellung im Süden erreicht (~39°). Im Teleskop ist ein 3,6" großes blaugrünes Scheibchen sichtbar - weitere Details (zarte Wolkenstreifen) sind visuell fast unmöglich - bei gutem Seeing aber eine Herausforderung für Planetenfotografen, mittels Video-Summenbilder...

Interessant ist sicher auch die visuelle und fotografische Suche nach seinen Monden in mittleren + größeren Instrumenten.

Position von Uranus am 24. September 2011, um 0:00 Uhr UT (= 2:00 Uhr MESZ / CEST, Sterne abgebildet bis 9,5 mag, Norden ist oben, Osten links).
Neptun
Neptun - im Sternbild Wassermann - stand bereits im Vormonat in Opposition zur Sonne und ist schon ein Planet ab der ersten Nachthälfte. Er ist relativ leicht aufzufinden und steht nur 1,5° nordwestlich von Iota Aquari. Um 0:00 Uhr MESZ (also 1 Stunde vor der regulären Mitternacht) erreicht Neptun den Meridian und befindet sich dann 26° hoch über dem Südhorizont.

Im Teleskop erkennt man nur ein 7,8 mag helles und gerade einmal 2,5 Bogensekunden großes grünliches Scheibchen.

Neptun im Sternbild Wassermann - am 24. September 2011, 0:00 Uhr UT (= 2:00 Uhr MESZ / CEST) - in der Karte sind Sterne bis 9,5 mag verzeichnet, Norden ist oben, Osten links).



Nachfolgend nun die Links zu den anderen Abschnitten HTT-Skyguides 2011:
Planetoiden, Kometen, Zodiakallicht + Gegenschein
DEEP SKY                                                                                  ... und hier geht es zurück zur Skyguide Übersicht 2011.
| HOME | HTT Nachtimpressionen | Galerie | Events | News | Sternwarte: Projekt | Sternw.: Baugeschehen |