HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt

zurück zur Übersicht
 

Barnard  142 + 143

Zwei Dunkelnebel im Adler  -   RA: 19h 38 - 41min    Dekl.: 10° - 11°

 

Sehr gute Himmelsbedingungen ohne die sonst störende Lichtverschmutzung bieten sich für diese beiden Dunkelnebel geradezu an und lassen sie zu einfachen und sehenswerten Objekten werden! Aufgrund der hohen Sternanzahl der Umgebung und gleichzeitig hohen Dichte der Staubmassen sind B 142 und B 143 so ziemlich die am einfachsten zu beobachtenden Dunkelnebel am Nordhimmel.

Übersichtskarte:  

Zur Detailkarte scrollen oder ins Bild klicken.


Detailkarte:  

zurück zur Übersichtskarte

Die einfach sichtbaren Sterne γAql und χ Aql müssen nur gedanklich nach Südwesten zu einem spitzen Dreieck ergänzt werden und schon befindet man sich im Zielgebiet. Vielleicht ist auf den ersten Blick nicht besonders viel zu erkennen. Aber beim Abfahren der gesamten Region wird sehr schnell offensichtlich, auf was man zu achten hat: Extrem sternreiche Gebiete wechseln mit praktisch sternleeren Regionen ab - nach einer kurzen Eingewöhnung sind die Unterschiede überdeutlich! Dunkelnebel lassen sich schwer klar abgrenzen, an einigen Stellen ist der Übergang aber dann doch sehr abrupt.

Generell entscheidet das Gesichtsfeld über den Beobachtungsspaß. Unter 1° sollte es nicht sein, besser noch über 2°.
Deswegen können auch gerade kleinere Optiken bis runter zum Fernglas bei diesen eher unbekannteren Objekten ihre Trümpfe voll ausspielen. Nebelfilter bringen keinen Gewinn.



  << zurück     > Inhaltsverzeichnis <     vor >>  
zum > Seitenanfang <

HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt