HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt

zurück zur Übersicht
NGC 6781   [ab: 3"-4" Öffnung]

Planetarischer Nebel  -  RA: 18h 53min  Dekl: -08° 43'

Deutlich einfacher als IC 1295 lässt sich der Planetarische Nebel NGC 6781 im Adler finden und erkennen, wobei auch hier nicht auf einen Nebelfilter verzichtet werden sollte.

Ist man mit dem Sternbild Adler vertraut, so findet sich NGC 6781 leicht, indem mit dem Telrad oder Leuchtpunktsucher auf 1/3 der Strecke zwischen δ Aql und dem nordwestlichen "Flügelstern" ζ Aql gepeilt wird. Als weitere Aufsuchhilfe können der 4,5mag Stern μ Aql, sowie 19 Aql (5,2mag) hilfreich sein - der PN befindet sich hier auf 2/3 der Strecke von μ ausgehend.

Zwar lässt sich NGC 6781 unter guten Bedingungen mit 4" und mittleren Vergrößerungen auch ohne Nebelfilter als kleine, schwache Fläche erkennen, aber ein UHC oder [OIII]-Filter steigert den Kontrast zum Hintergrund stark und ist deswegen sehr zu empfehlen.
Ab 8" und Vergrößerungen um 100x werden Details in der gut sichtbaren Scheibe greifbar: Bei genauerer Betrachtung erscheint die Mitte leicht dunkler als der Rand und so deutet sich eine Ringform, wie sie für viele Planetarische Nebel typisch ist, an. Dieser dezente Ring (längst nicht so kontraststark wie bei M 57) erscheint am Südrand am hellsten und scharf begrenzt, während er nach Norden - fast wie aufgebrochen - deutlich schwächer ist und nach außen sehr diffus ausläuft. Mit wachsender Öffnung können diese Einzelheiten natürlich immer einfacher nachvollzogen werden, weitere Details tauchen aber nicht auf. Der 17mag schwache Zentralstern bleibt den größten Teleskopen am Platz vorenthalten.
Aufsuchkarten
‹‹ zurück     › Inhaltsverzeichnis ‹     vor ››
Seitenanfang
HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt