HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt

zurück zur Übersicht
NGC 457   [ab: Fernglas]

Offener Sternhaufen,  -  RA: 01h 20min  Dekl: +58° 16'

Das Sternbild Kassiopeia ist besonders für die reiche Auswahl an Offenen Sternhaufen bekannt und NGC 457 ist sicher einer der schönsten von ihnen, der zudem die Fantasie vieler Beobachter anregt. Manche nennen ihn "ET" Sternhaufen", andere "Nummer 5 lebt", am gebräuchlichsten ist der Name "Eulensternhaufen".

NGC 457 lässt sich unter guten Bedingungen sehr leicht finden, denn der hellste Haufenstern φ Cas ist mit einer Helligkeit von 5mag freisichtig sehr leicht zu erkennen.
Von δ Cas aus befindet sich φ Cas etwa 2° südlich… mehr braucht es zum Auffinden nicht!
Aufsuchkarten
Schon in einem 7x50 Fernglas lässt sich erkennen, dass sich um φ Cas eine kleine, noch unaufgelöste Wolke aus schwachen Sternen gruppiert. Mit einem 10x50 Fernglas kann dieses Sternwölkchen schon recht gut als Sternhaufen identifizieren werden, dessen 15 hellste Mitglieder nach φ Cas Helligkeiten von 7-10,5mag besitzen. Natürlich sind durch die größere Auflösungsleistung Teleskope im Vorteil, denn erst ab Vergrößerungen über 30-40x wird die namensgebende Gruppierung der Sterne wirklich offensichtlich. φ Cas und ein benachbarter 7mag Stern sollen die Augen, einige schwächere Haufensterne die Flügel und den Körper einer Eule darstellen.

Mit steigender Öffnung und Vergrößerung werden immer mehr Sterne sichtbar und mit Teleskopen ab 10-12" sollten sich geschätzte 80 Sterne sehr schön als reicher Sternhaufen von der Umgebung abheben. Ein besonderes Highlight ist ab mittleren Öffnungen der Stern, der den Ansatz des östlichen Arms darstellen soll - er leuchtet eindeutig rötlich.
‹‹ zurück     › Inhaltsverzeichnis ‹     vor ››
Seitenanfang
HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt